Der Probebetrieb läuft schon, offiziell eröffnet wird aber erst am 19. Juni – Die Rede ist vom Restaurant Berggericht im ersten Stock des Alten Finanzamtes in Kitzbühel.

Was gibt’s neues im Promi-Vorort? Kamps back Bienenstich, ein Münchner eröffnet ein Gourmettempel und Herrisch expandiert.

Ein paar Häuser weiter backt der Münchner Investor Peter Löw in seinem neuen Gourmetrestaurant Berggericht etwas größere Brötchen: Elf Millionen Euro soll Löw für die historische Immobilie bezahlt haben und ein paar weitere Millionen in die Sanierung investiert haben. Bei so viel Geld ist der beste Koch natürlich gerade gut genug: Sternekoch Heinz Hanner zeichnet fürs leibliche Wohl verantwortlich.

Kitzbühel – „Ich glaube, dass nur die wenigsten wissen, welche Bedeutung dieses Haus hatte“, sagt Peter Löw bei einer Besichtigung des „Alten Finanzamtes“ in Kitzbühel. Der Unternehmer aus Bayern hatte das Gebäude im Kitzbüheler Stadtzentrum im Jahr 2012 um gut elf Millionen gekauft. Danach wurde es saniert und nun soll es der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden.

Heinz Hanner verfügt über 40 Jahre Gastronomieerfahrung, war mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnet und gehörte zu den besten Köchen Österreichs. Seit August 2020 widmet er sich einer neuen Aufgabe als Senior Consultant und Beirat bei den gastronomischen Projekten des European Heritage Projects, einer Initiative von Unternehmer und Investor Peter Löw. Seine Aufgaben umfassen die Konzeption, Eröffnung und kulinarische Oberleitung sämtlicher Gastro- und Hospitality Projekte der Unternehmung.